• 13.01.2023

Beratungspraxis 2/2023

Neufang Akademie Arbeitsgemeinschaft Beratungspraxis

Die Arbeitsgemeinschaft wird ent­weder ge­lei­tet durch Dipl.-Fi­nanz­wirt (FH) Marko Pircher, Michael Schäfer, LL.B., Steu­er­be­ra­ter oder Franz Schmid, Rechts­anwalt.

Die nachfolgenden Themen bilden den Schwerpunkt der Arbeitsgemeinschaft:

Aktuelle Rechtsprechung/Verwaltungsanweisungen
Besprochen werden insbesondere:

  • Wahlrecht zur nach­lau­fen­den Be­steu­erung auch bei Be­triebs­auf­ga­ben mög­lich
  • Nichterfassung des Ver­äu­ße­rungs­ge­winns einer GmbH & Co. KG bei der Ge­wer­be­steuer an­läss­lich des Über­gangs zu einer neu­en Tä­tig­keit
  • Abziehbarkeit eines Zu­ge­winn­aus­gleichs­an­spruchs als Nach­lass­ver­bind­lich­keit
  • Verminderung des Anteils am Ver­mö­gen einer KG im Hin­blick auf § 6 Abs. 3 Satz 2 GrEStG
  • Anwendbarkeit von § 6a GrEStG auf die Aus­glie­de­rung eines Ein­zel­un­ter­neh­mens auf neu ge­grün­de­te GmbH

Betriebsveräußerung bei einer be­ste­hen­den Be­triebs­auf­spal­tung
Der Erwerber hat hier das Be­stre­ben AfA-Po­ten­zial an­statt An­tei­le an Ka­pi­tal­ge­sell­schaf­ten zu er­wer­ben. Um­ge­kehrt möch­te der Ver­äu­ßer­er wegen der nie­dri­ge­ren Steu­er­be­las­tung die An­tei­le ver­äu­ßern. Mit einem Pra­xis­fall werden die Mög­lich­kei­ten des An­teils­ver­kaufs (Share Deal) und der Ver­kauf von Wirt­schafts­gü­tern (Asset Deal) mit­tels eines prak­ti­schen Falls mit Ge­stal­tungs­op­tio­nen dar­ge­stellt.

Sonder-Betriebsvermögen bei der Um­struk­tu­rie­rung von Per­so­nen­ge­sell­schaf­ten- Ein Fluch in der Ge­stal­tungs­be­ra­tung
Bei der Umstrukturierung von Un­ter­neh­men bringt das Son­der-Be­triebs­ver­mö­gen be­son­de­re Pro­blem­stel­lun­gen mit sich. Werden diese nicht er­kannt, so wird die ge­woll­te Ge­stal­tung in Frage ge­stellt. In dem um­fas­sen­den Bei­trag werden die ty­pi­schen Pro­blem­stel­lun­gen un­ter­stützt durch Fäl­le mit Ge­stal­tungs­op­tio­nen dargestellt. Dabei wird ein­ge­gan­gen auf die

  • Übertragung eines An­teils an einer Per­so­nen­ge­sell­schaft mit einer ge­woll­ten Zu­rück­be­hal­tung des Son­der-Be­triebs­ver­mö­gens,
  • Übertragung eines An­teils an einem Ge­sell­schafts­an­teils mit über- bzw. un­ter­quo­ta­ler Über­tra­gung des Son­der-Be­triebs­ver­mö­gens,
  • isolierte Über­tra­gung von Son­der-Be­triebs­ver­mö­gen,
  • Einbringung eines Ein­zel­un­ter­neh­mens in eine Per­so­nen­ge­sell­schaft unter Zu­rück­be­hal­tung des Son­der-Be­triebs­ver­mö­gens, dies mit dem Hin­ter­grund der Grün­dung von Frei­be­ruf­ler-Ge­sell­schaf­ten,
  • mit­un­ter­neh­me­ri­sche Be­triebs­auf­spal­tung und Ze­bra­ge­sell­schaft,
  • Problemstellungen bei der qua­li­fi­zier­ten Nach­fol­ge­klau­sel beim Vor­lie­gen von Son­der-Be­triebs­ver­mö­gen.

Bei den Ge­stal­tun­gen wird auch auf die Aus­wir­kun­gen bei der Erb­schaft­steu­er ein­ge­gan­gen.

Betriebsaufspaltung/ruhender gewerblicher Betrieb
Das Wech­sel­spiel zwischen einem Be­sitz­un­ter­neh­men im Sinne der Be­triebs­auf­spal­tung und einem ru­hen­den ge­werb­li­chen Be­trieb wird unter Bei­zie­hung eines ent­schie­den­en Falls be­spro­chen.

Es bestehen drei Möglichkeiten, an dieser Arbeitsgemeinschaft teilzunehmen:

  1. Video-Seminar: Die Videos werden vo­raus­sicht­lich ab dem 6.2.2023 online verfügbar sein.
  2. Webinar: Den Termin für das Webinar und den Link zur Teil­nah­me finden Sie künf­tig bei Neufang Online:
    https://online.neufang-akademie.de/webinars
  3. Präsenzveranstaltung: Eine vorherige An­mel­dung zu un­ser­en Prä­senz­ver­an­stal­tun­gen ist nicht mehr er­for­der­lich. Die Ter­mi­ne finden Sie auf dieser Seite:
    https://www.neufang-akademie.de/termine

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 6 plus 2.