• 28.06.2024

Beratungspraxis 8/2024

Neufang Akademie Arbeitsgemeinschaft Beratungspraxis

Die Arbeitsgemeinschaft wird ent­weder ge­lei­tet durch Guido Körner, Rechts­anwalt, Dipl.-Finanz­wirt (FH) Marko Pircher, Michael Schäfer, Steuer­berater oder Franz Schmid, Rechts­anwalt.

Die nachfolgenden Themen bilden den Schwerpunkt der Arbeitsgemeinschaft:

Aktuelle Rechtsprechung/Verwaltungsanweisungen
Besprochen werden insbesondere:

  • Sachverständige Schätzung der Rest­nut­zungs­dauer eines Ge­bäu­des nach Maß­gabe der ImmoWertV
  • Keine doppelte Haushalts­führung bei Fahr­zeit von nur einer Stunde
  • Veräußerungsgewinn nach § 17 EStG bei teil­ent­gelt­licher Über­tragung eines GmbH-Anteils
  • Lohnsteuerpauschalierung einer Betriebs­veran­staltung, auch wenn sie nicht allen offen­steht
  • Vorliegen der Antrags­voraus­setzungen bei der Option zum Teil­ein­künfte­verfahren
  • Zeitpunkt des Abschlusses einer energe­tischen Maß­nahme nach § 35c EStG bei Raten­zahlung
  • Besteuerung der Energie­preis­pauschale
  • Bei irrtümlicher Zuwendung an den Ge­sell­schafter von der Ka­pi­tal­ge­sell­schaft keine vGA
  • Beteiligung des Kommanditisten an Komplementär-GmbH als funk­tio­nal (un)wesent­liche Betriebs­grund­lage seines Mit­unter­nehmer­an­teils
  • Verminderung der Beteiligung eines Kom­man­di­tis­ten am Ver­mö­gen einer grund­be­sitzen­den KG

Die Gegenleistung in der Grund­er­werb­steuer
Die Grunderwerbsteuer wird in der Ge­stal­tungs­be­ra­tung gelegent­lich über­sehen und verur­sacht sodann uner­wartete und hohe Zusatz­be­las­tungen. Daher werden wir in den kom­men­den Ausgaben Beratungs­praxis aus­ge­wählte Problem­felder der Grund­erwerb­steuer dar­stellen. Im ersten der Beiträge werden aus­ge­wähl­te Praxis­pro­bleme der Gegen­leistung in der Grund­erwerb­steuer dar­ge­stellt. Das Skript erhebt dabei keinen An­spruch auf Voll­stän­dig­keit; es soll Ihnen im Rahmen eines solchen Sys­tematik­beitrags jedoch die aktuellen Problem­felder dar­stellen. Dabei greifen wir auf zahl­reiche Fall­beispiele zurück.

Arbeitszimmer und Homeoffice-Pau­schale in der Steuer­er­klä­rung 2023
Die Abzugsfähigkeit eines häuslichen Arbeits­zimmers wurde durch das Jahres­steuer­gesetz 2022 grund­legend über­ar­beitet. Die Neu­re­ge­lungen gelten seit 2023. Weil kaum ein Mandat ohne die The­matik „Arbeiten von zu Hause aus“ aus­kommt und aktuell bei Ihnen die Er­stellung der Er­klä­run­gen für den Ver­an­la­gungs­zeit­raum 2023 anstehen, werden wir an­hand zahl­reicher Fall­bei­spiele die ak­tuel­le Rechts­lage und Ge­stal­tungs­möglich­keiten auf­zeigen.

Es bestehen drei Möglichkeiten, an dieser Arbeitsgemeinschaft teilzunehmen:

  1. Video-Seminar: Die Videos werden vo­raus­sicht­lich ab dem 8.7.2024 online verfügbar sein.
  2. Webinar: Den Termin für das Webinar und den Link zur Teil­nah­me finden Sie künf­tig bei Neufang Online:
    https://online.neufang-akademie.de/webinars
  3. Präsenzveranstaltung: Eine vorherige An­mel­dung zu un­ser­en Prä­senz­ver­an­stal­tun­gen ist nicht mehr er­for­der­lich. Die Ter­mi­ne finden Sie auf dieser Seite:
    https://www.neufang-akademie.de/termine

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 5 und 4?